By Peter Menzel, Faith D'Aluisio

Retail-like quality

A gorgeous photographic assortment that includes photos of eighty humans from 30 nations and the nutrients they devour in a single day.

In this interesting examine of individuals and their diets, eighty profiles are prepared by way of the whole variety of energy everyone places away in an afternoon. that includes a jap sumo wrestler, a Massai herdswoman, world-renowned Spanish chef Ferran Adria, an American aggressive eater, and extra, those compulsively readable own tales additionally comprise demographic details, together with age, task point, peak, and weight. Essays from Harvard primatologist Richard Wrangham, journalist Michael Pollan, and others speak about the results of our sleek diets for our healthiness and for the planet. This compelling mix of images and investigative reportage expands our realizing of the advanced relationships between contributors, tradition, and foodstuff.

Show description

Read Online or Download Mahlzeit: Auf 80 Tellern um die Welt PDF

Similar Anthropology books

The Elementary Forms of Religious Life

"Karen Fields has given us a just right new translation of the best paintings of sociology ever written, one we can't be embarrassed to assign to our scholars. moreover she has written an excellent and profound advent. The book of this translation is an get together for normal party, for a veritable 'collective effervescence.

Life: The Leading Edge of Evolutionary Biology, Genetics, Anthropology, and Environmental Science

The latest addition to John Brockman’s side. org sequence explores existence itself, bringing jointly the world’s best biologists, geneticists, and evolutionary theorists—including Richard Dawkins, Edward O. Wilson, J. Craig Venter, and Freeman Dyson. Scientists’ knowing of lifestyles is progressing extra quickly than at any element in human heritage, from the intense interpreting of DNA to the arguable emergence of biotechnology.

Peoplewatching : The Desmond Morris Guide to Body Language

Paperback: four hundred pages writer: classic (2002) Language: English ISBN-10: 0099429780 ISBN-13: 978-0099429784 Product Dimensions: five. 1 x 1. 6 x 7. eight inches transport Weight: 1. 2 kilos

How Traditions Live and Die (Foundations of Human Interaction)

Of every part we do and say, so much is just not repeated or reproduced. now and again, despite the fact that, an concept or a tradition generates a sequence of transmission that covers extra distance via area and time than any person individual ever may. What makes such transmission chains attainable? for 2 centuries, the dominant view (from psychology to anthropology) was once that people owe their cultural prosperity to their powers of imitation.

Extra info for Mahlzeit: Auf 80 Tellern um die Welt

Show sample text content

Dorfbewohner bereiten ein Mittagessen in der Provinz Szechuan, China. Ein Rikscha-Fahrer bei der Teepause in Dhaka, Bangladesch. Eine Hausfrau beim Kochen in ihrem Küchenhaus in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten Nahrungsmittel verzehren, die einen wesentlich höheren Nährwert haben als die wilden Urformen der Pflanzen. Unser Körper ist schlicht und einfach für die Ernährung mit Rohkost nicht geeignet, und wir müssen fragen: Warum sind allein wir Menschen physiologisch darauf angewiesen, Gekochtes in unseren Speiseplan aufzunehmen? Der unmittelbare Grund ist klar: Im Vergleich zu unseren nächsten Verwandten, den Menschenaffen, ist unser Darmtrakt zu kurz – zu kurz, um die zähen Pflanzenfasern zu verdauen, von denen sich Schimpansen und Gorillas vornehmlich ernähren. Versuche haben gezeigt, dass auch Affen gegarte Kost vorziehen, sodass der Schluss nahe liegt, unsere äffischen Vorfahren hätten hot gegessen, sobald sie den Umgang mit Feuer erlernt hatten. Doch das Datum dieser Errungenschaft lässt sich kaum bestimmen. Die Archäologie vermag keine Zeitenwende zu benennen, an der sich der Gebrauch des Feuers durchgesetzt hat. Fest steht jedoch, dass die Zahl der Fundstätten mit Spuren von Lagerfeuern mit zunehmendem adjust der Fundstätten abnimmt. Ab einem regulate von einer halben Million Jahren nimmt der Anteil der Fundstellen mit Ascheresten deutlich ab, andererseits fand guy schon Spuren von Lagerfeuern, deren regulate mit über einer Million Jahren bestimmt wurde. Knochenfunde sind da aufschlussreicher: Schon vor zwei Millionen Jahren, als Homo erectus, die erste dem heutigen Homo sapiens ähnliche Spezies, die Bühne betrat, wurden Mund, Zähne und Verdauungstrakt der Hominiden kleiner. Wir dürfen additionally annehmen, dass Homo erectus die erste artwork struggle, die ihre Nahrung am Feuer garte. Es warfare ohne Zweifel eine rudimentäre Kochkunst. Doch schon das easy Rösten am Feuer verwandelte faserige Wurzeln, bittere Samenkörner und zähes Fleisch in Speisen von bis dato unbekannter Köstlichkeit. Und weil diese Mahlzeiten mehr Nährwerte und Energie lieferten, errangen die Köche einen Vorsprung auf der Bahn der Evolution, weil sie weiter und ausdauernder E S S AY als je zuvor sammeln und jagen konnten. Gegarte Nahrung stärkte zudem ihr Immunsystem, verbesserte die Überlebenschancen des Nachwuchses und bescherte den Erwachsenen eine längere Lebenserwartung. Vor allem aber verbesserte sie die Fruchtbarkeit und steigerte die Geburtenrate. Und sie förderte das Wachstum des Gehirns. used to be immer auch unsere Vorfahren gekocht haben: Die Wirkung der Innovation conflict gewaltig und reichte weit über den Verdauungstrakt hinaus. Der Verzehr gegarter Nahrung verringerte die fürs Kauen nötige Zeit um mehrere Stunden täglich. Stunden, die anderweitig weit besser genutzt werden konnten. Unter Sammlern und Jägern wie den Inuit hatte dies zur Folge, dass die Frauen die gewonnene Zeit hauptsächlich für die Zubereitung von Mahlzeiten für die Familie nutzten. Die Männer machten den größeren Gewinn. Mit dem Wissen, dass es zu Hause eine warme Mahlzeit gab, konnten sie mehr Zeit mit Tätigkeiten wie der Jagd verbringen.

Rated 4.57 of 5 – based on 28 votes